Ausgleichungssubjekte

Grundsätze

  • Ausgleichungsberechtigte(r)
  • Ausgleichungsverpflichteter
    • Vorempfänger oder seine Rechtsnachfolger (Erbeserben, einschliesslich Ehegatte bzw. registrierter Partner)

Vererblichkeit der Ausgleichung

Für die Ausgleichung gilt die

  • Aktive Vererblichkeit: Der Ausgleichungsanspruch ist zugunsten der Rechtsnachfolger des Ausgleichungsberechtigten vererblich.
  • Passive Vererblichkeit: Die Ausgleichungspflicht wird passiv vererbt.

Die Bestimmung von ZGB 627 wirkt für:

Drucken / Weiterempfehlen: